aktuell

In Gedenken an René Pollesch

Der Theaterautor und Regisseur René Pollesch ist gestorben, unerwartet und zu früh mit 61 Jahren. Mit ihm verliert das deutschsprachige Theater eine seiner bekanntesten und prägendsten Persönlichkeiten.
Weniger bekannt ist: Pollesch wurde in Friedberg-Dorheim geboren. Er ging auf das Burg-gymnasium, bevor er in Gießen anfing zu studieren. Als er 2021 Intendant der Berliner Volksbühne wurde, inszenierte er bereits seit mehr als zwei Jahrzehnten an den wichtigen deutschsprachigen Häusern. Ohne ihn würde das Theater in Deutschland heute anders aussehen: Durch seine Beschäftigung mit aktuellen philosophischen Diskursen und die en-ge Zusammenarbeit mit renommierten Schauspielerinnen und Schauspielern entstand eine einzigartige zeitgenössische Darstellungsweise.
Um seiner zu gedenken laden das KINDERLOKAL und das THEATER ALTES HALLENBAD zu einer gemeinsamen Veranstaltung im Kesselhaus des alten Hallenbades ein: am Donnerstag, den 7. März um 17 Uhr. Der Eintritt ist kostenlos. Wir zeigen ein Interview mit ihm, lesen Texte und sprechen vielleicht auch über Theater.